Info-1  Neue CD:  Studioarbeit im YouTube

Info-2  YouTube Eintrag mit Ausschnitten aus der neuen CD:  Old Time Jazz  (2016)   

Info-3  Neu bei uns: Rolf Baer, washboard (2017)


Nachruf
Werner Dössegger 1943-2018

Mein Musikerfreund Werner, tb [„Dössi“]

Zusammen mit einem Handörgeler hatten Werner und ich, am Zürcher Schulsilvester 1957, unseren alleresten GIG. Darauf folgten viele Jahrzehnte Musikerfreundschaft in Form verschiedener Bands. Mitmusiker fanden wir in der Knabenmusik der Stadt Zürich oder gelegentlich am Aushang des Musikhaus Giannini im Zürcher Oberdorf.
Endprodukt waren unsere New Orleans Stompers mit Werner als Leader. Wir probten eifrig und schafften es mehrmals an das Internationale Jazz-Festival Zürich.
Von uns Sieben war Leader Werner der Beste; ruhig, besonnen und ein guter Zuhörer. Das änderte jeweils schlagartig beim Musizieren; er explodierte förmlich und liess seiner grossen Liebe zu unserer Musik freien Lauf. Man spürte wie sein Antrieb von tief Innen kam, Herzblut eben. Davon liess er auch seine Mitmusiker zehren, er liebte das kollektive Improvisieren genau so wie ein möglichst hohes Tempo und seine Solis.
So verwundert es nicht, dass er bald eine grosse Fangemeinde hatte. In jener Zeit gab es zahlreiche Bands, auch solche von weiter fortgeschrittener Qualität als unsere damaligen Stompers. Werner war stets der Ehrgeizigste von uns. Und so erstaunt es nicht, dass er abgeworben wurde, sehr zum Leidwesen seiner Mitmusiker. Unsere Stompers wurden bald danach aufgelöst.
Bei den Black Bottom Stompers konnte sich Werner stetig weiter entwickeln, er wurde bei den BBS zu einem der Zugpferde, auch Publikumsliebling.

Kurz vor der Jahrtausend-Wende ermöglichten glückliche Umstände ein Revival mit unseren Stompers: Die Geburt von „Werner Dössegger and his New Orleans Stompers“!
Etwas widerwillig grub ich, nach 30-jähriger Abstinenz, meine Klarinette wieder aus. Heute, zwanzig Jahre später bin ich noch immer hocherfreut über die damalige Fügung.
Unendlich dankbar bin ich den beiden Hochmotivierten, Werner, Posaunist und Leader sowie dem verstorbenen „Jazzdaddy“ Walter als Kornettist; ohne deren Einsatz wäre eine so erfolgreiche Wiedergeburt nicht möglich gewesen!Ausserdem hat mich Dössi bei den Louisiana Hot Seven eingeführt, bei welcher er bereits seit 1985 dabei war.
Was früher verpönt war ist heute selbstverständlich: Musiker spielen in mehreren Bands! So war auch Werners Posaune bei verschiedenen ad hoc- Formationen, im In- und Ausland unterwegs. Sieben Freunde aus jener Zeit gestalteten eindrücklich den musikalischen Abschied anlässlich der Trauerfeier.
Dössis schwere Erkrankung dauerte schon mehrere Jahre und es zeichnete sich ab, dass seine Kräfte nachlassen. Mit bewundersamem Elan nahm er so lange wie möglich am gemeinsamen Musizieren unserer Stompers teil.
Den allerletzten, gemeinsamen GIG hatten Dössi und ich anlässlich meines 70-igsten Geburtstages; für mich rückblickend das schönste Geburtstagsgeschenk! Am 28. September 2018 durfte Werner friedlich einschlafen

Lieber Werner, ich weiss, dass du nun Ruhe und Frieden gefunden hast! Ganz herzlichen Dank für alles, was wir gemeinsam gestalten und erleben durften, meine Gedanken sind bei dir!

Röbi Leibundgut (FIDO, cl) Oktober 2018